Steuergeld für Nebensachen

2015_10_16_Steuerverschwendung

Titelseite: BNN Nr. 227 vom 1. Oktober 2015

Waghäusel ist zum Glück nicht im Schwarzbuch aufgelistet. Ich selbst halte die Ausgaben für den neuen Raiffeisenplatz in Kirrlach, den Schlossgarten in Waghäusel, sowie die Wagbachverlegung für derzeit nicht zwingend erforderlich. Nur wegen der hohen Subventionen findet sich eine deutliche Mehrheit dafür im Gemeinderat. Ohne diese Zuschüsse von bis zu 60 % würde man sicher sehr viel zurückhaltender agieren. Subventionen sind aber auch Steuergelder.

Im Rahmen der jetzt anstehenden Haushaltsberatungen werde ich mich vor allem für eine nachhaltige Entwicklung der Schullandschaft einsetzen. Entsprechende Vorschläge habe ich bereits bei der nichtöffentlichen Klausurtagung am 09. Oktober eingebracht. 

Die Investition in den neuen Raiffeisenplatz  halte ich trotz der Subventionierung für überflüssig. Mir war der alte Platz noch gut genug. Zahlreiche Straßen und Plätze sind in einem baulich deutlich schlechteren Zustand.

Hoffentlich taucht der neue Monolith im Bachbett, der „halbierte Esel“  oder ein Farbenspiel bei der Beleuchtung des neuen Mini-Raiffeisenplatzes nicht im Schwarzbuch 2016 auf …

2015_10_16_Raiffeisenplatz

Neugestaltung Raiffeisenplatz Kirrlach. Unten: Waghäuseler Straße, rechts: Bernhardusstraße, links: Untere Bachstraße. Der Kreis in der Mitte ist der heutige Standort des Esels. (Bild: Liebl)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gemeinderat abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s