Kirloch – Kerrloch – Kirrlach im Wandel der Zeit

1806_11_08_Urkunde

Symbolskizze aus dem Jahr 1806 als Teil einer Tauschurkunde (Bild: Liebl)

Im Jahr 1234 wurde „Kirloch“ erstmals urkundlich erwähnt. Der Name hielt sich unverändert bis ins 19. Jahrhundert. Die Endung „loch“ wird auch heute noch verwendet, denn „Kerrloch“ ist der Name im Dialekt. Kirrlach als inzwischen offizielle Schreibweise taucht erst seit gut zwei Jahrhunderten als „neuer“ Name regelmäßig auf. Der Wandel vom „i“ in ein „e“ im Namen findet sich auch bei den Begriffen Kirche (Dialekt: Kerch) oder Kirchweih (Dialekt: Kerwe).

Das Foto stammt aus einer Tauschurkunde vom 08. November 1806. Es handelt sich allerdings nur um eine Symbolskizze als Illustration der ansonsten farbig gehaltenen  Urkunde. Die Straße lag nicht vor dem Kirchturm. Das war für den Inhalt der Urkunde auch unerheblich. Vielmehr soll hier die Waghäusler/Kronauer Straße dargestellt sein und insbesondere die Lage der Ortschaft.

Dennoch ist diese Darstellung heimatwissenschaftlich von Bedeutung: Bemerkenswert ist die Schemadarstellung der zweiten Kirrlacher Kirche mit dem Eingang ins Langhaus durch den Turm und dem angeschlossenen Pfarrhaus mit Pfarrgarten, bzw. Kirchhof/Friedhof. Der Kirchturm hat einen Wetterhahn, wie es in unserer Region für katholische Kirchen üblich war. Der Turm und die Kirche haben eine dunkle Deckung, alle anderen Gebäude sind rot gedeckt. Und ganz wichtig: Der Ersteller der Zeichnung war wegen der anderen Details der Karte zwangsläufig ortskundig. Insofern dürfte die Darstellung nicht zufällig gewählt sein, so meine persönliche Vermutung.

Die Grundsteinlegung der heutigen vermutlich dritten Kirrlacher Pfarrkirche war am 27. September 1833. Baubeginn war ein Jahr später und am 25. Oktober 1835 konnte die Weihe erfolgen.

Die obige Darstellung aus dem Jahre 1806, egal wie exakt am Original der Kirrlacher Kirche, ist aus heutiger Sicht die älteste perspektivische Darstellung einer Kirrlacher Kirche. Es bleibt spannend, ob künftig noch irgendwo weitere Darstellungen und Hinweise auftauchen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Heimatverein, Kirche abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s