Am Rekord vorbeigeschwitzt: „Nur“ 39,8 Grad im Südwesten

2019_07_26_heiß

Foto: Liebl

(dpa) Praller Sonnenschein – aber kein Hitzerekord im Südwesten. Am Ende eines überaus heißen Sommertages ist Baden-Württemberg an einem neuen gemessenen Höchstwert vorbeigeschwitzt. Am heißesten wurde es am Donnerstag nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Waghäusel (Kreis Karlsruhe): Im Ortsteil Kirrlach wurden 39,8 Grad Celsius gemessen. Auch am Flughafen Mannheim ging es mit 39,7 Grad heiß her.

Damit bleibt der baden-württembergische Höchstwert bestehen: 40,2 Grad waren laut DWD am 13. August 2003 in Freiburg, am 7. August 2015 in Bad Mergentheim sowie am 9. und 13. August 2003 in Karlsruhe gemessen worden.

Die Meteorologen hatten einen Rekord am Donnerstag (Anm: 25. Juli 2019) für möglich gehalten. Die Zentrale in Offenbach werde die Werte an diesem Freitag noch einmal überprüfen, sagte DWD-Experte Kai-Uwe Nerding. Es sei aber nicht damit zu rechnen, dass die Ergebnisse von den jetzt gemessenen Temperaturen deutlich abweichen.

Dieser Beitrag wurde unter Wetter abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s